Ergebnisse der Hoffnungsbaum-Umfrage 2020

von | 8. November 2020

Im Zeitraum August – September 2020 hat Hoffnungsbaum e.V. eine breitbandige Meinungsumfrage unter allen Vereinsmitgliedern sowie NBIA-Familien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit denen wir in Kontakt sind, durchführt. Ziel der Umfrage war das Erforschen wichtiger und aktueller Fragestellungen zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Vereins sowie zur effizienten und zielorientierten Ausrichtung der zukünftigen Vereinsarbeit anhand der Bedürfnisse der Mitglieder und NBIA-Betroffenen.
Mit einem statistisch sehr erfreulichen Ergebnis von 30% Teilnahmequote und 74% Abschlussquote (Teilnehmer, welche die Umfrage bis zu Ende beantwortet haben) erreichte die Umfrage eine gute Resonanz unter den Teilnehmern und konnte dadurch wertvolles Feedback zu allen abgefragten Kategorien einsammeln. Die rückgemeldeten Antworten setzen sich zu 68% aus vereinsinternen (Mitglieder) und 32% externen Meinungen zusammen. Nachstehend sind die wichtigsten Umfrageergebnisse in Kürze zusammengefasst. Sie wurden auch bereits im Rahmen einer erweiterten Vorstandssitzung am 22.10.2020 diskutiert und halfen dem Vorstand dabei, entsprechende Handlungsstrategien für die Zukunft daraus abzuleiten und zu beschließen:

  • Etablierung und Weiterführung digitaler Verbreitung von aktuellen Neuigkeiten (Newsletter & Newseinträge auf der Website) in bedarfsgerechten Intervallen inkl. partieller Übersetzung ins Englische
  • Bedarfsgerechte digitale Verteilung und Weiterleitung von Informationen der Partnerorganisationen und Dachverbände von Hoffnungsbaum e.V.
  • Beibehaltung der Befund- und Beratungsordner in Papierform und als digitales Dateienpaket für alle NBIA-betroffenen Familien
  • Weiterer Ausbau und stetige Aktualisierung der 2019 komplett neu gestalteten Website (www.Hoffnungsbaum.de) als zentrale Informationsplattform
  • Steigerung des aktiven Austausches und der allgemeinen Aktivitäten im Familiennetzwerk
  • Erarbeitung einer zentralen Strategie für alle aktiven HoBa-Mitglieder und Unterstützer zur breitbandigen Umsetzung von einfachen Möglichkeiten, um Spendenaktionen durchzuführen
  • Prüfung der Umsetzung von NBIA-variantenspezifischen sowie weiteren themenbezogenen WhatsApp-Gruppen und Instagram-Accounts
  • Gewinnung weiterer ehrenamtlich mitarbeitender Vereinsmitglieder zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Vereins über eine breitere Verteilung der vielfältigen Aufgaben im Rahmen des aktuell stattfindenden Generationenwechsels

Wir hoffen die genannten Themenfelder schnellstmöglich angehen zu können und den Verein mithilfe dieses wertvollen Feedbacks optimal in die Zukunft steuern zu können.
An dieser Stelle nochmals VIELEN HERZLICHEN DANK an alle Umfrageteilnehmer für Ihre Unterstützung und Ihren Anteil an der hoffentlich weiterhin erfolgreichen Zukunft von Hoffnungsbaum e.V.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Der Vorstand von Hoffnungsbaum e.V.

 

PS: Falls Sie gute Ideen und/oder eine entsprechende Motivation zur Mitarbeit an den oben genannten Themenfeldern bzw. auch ganz allgemein an der Vereinsarbeit von Hoffnungsbaum e.V. haben, würden wir uns wirklich sehr freuen, von Ihnen zu hören:

info@hoffnungsbaum.de oder über das Kontaktformular