MPAN kann auch autosomal dominant vererbt werden

von | 4. Juni 2019

Die NBIA-Forschungsgruppe von Dr. Susan Hayflick an der Oregon Health & Science University in Portland (OR, USA) hat herausgefunden, dass die Mitochondrienmembran-Protein-Assoziierte Neurodegeneration (MPAN) auch autosomal dominant vererbt werden kann. MPAN gehört zu den vier häufigsten NBIA-Varianten und wird durch Mutationen im Gen C19orf12 verursacht. Bisher wurde angenommen, dass die Erkrankung ausschließlich autosomal rezessiv vererbt wird. D.h. es müssen 2 Mutationen vorhanden sein, um die Erkrankung auszulösen, jeweils eine vom Vater und von der Mutter. In einer neuen Publikation weisen Hayflick und ihr Team jedoch nach, dass es daneben eine Reihe von MPAN-Patienten gibt, bei denen schon eine Mutation allein die Krankheit mit den für MPAN typischen Symptomen auslösen kann. Es konnten auch vereinzelt Mutationen nachgewiesen werden, die nicht vererbt, sondern bei den Patienten neu aufgetreten sind, sogenannte de novo-Mutationen.

Auswirkungen auf Diagnostik und genetische Beratung

Diese Forschungsergebnisse haben Auswirkungen auf die Diagnostik und genetische Beratung von MPAN-Patienten und ihren Familien. Wenn bei einem Patienten mit klinischen MPAN-Symptomen eine einzige MPAN-Mutation entdeckt wird, muss der behandelnde Arzt bei der Differentialdiagnose eine autosomal dominante MPAN in Betracht ziehen. Der jeweilige Genotyp – so die Autoren des Artikels – kann dabei oft bereits Auskunft darüber geben, ob eine einzelne Mutation zur Auslösung der Erkrankung ausreicht. Da MPAN auch erst im Erwachsenenalter auftreten kann, haben die neuesten Erkenntnisse erhebliche Bedeutung für Betroffene der dominanten MPAN. Ihre Kinder haben ein erhöhtes Risiko, ebenfalls zu erkranken.

 

Bibliographische Angaben zum Artikel:
Gregory A, Lotia M, Jeong SY, Fox R, Zhen D, Sanford L, Hamada J,
Jahic A, Beetz C, Freed A, Kurian MA, Cullup T, van der Weijden MCM, Nguyen V, Setthavongsack N, Garcia D, Krajbich V, Pham T, Woltjer R, George BP, Minks KQ, Paciorkowski AR, Hogarth P, Jankovic J, Hayflick SJ. Autosomal dominant mitochondrial membrane protein-associated neurodegeneration (MPAN). Mol Genet Genomic Med. 2019 May 13;:e736.

Hier der Link zum Pubmed-abstract:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&dopt=Abstract&db=PubMed&list_uids=31087512 

Hier der Link zum vollständigen Artikel:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/mgg3.736

Abonnieren Sie unseren Hoffnungsbaum-Newsletter!

Mit unseren Newsletter-E-Mails erhalten Sie wertvolle Informationen rund um NBIA und werden benachrichtigt, wenn auf unserer Website neue Beiträge veröffentlicht wurden. Sie können diesen Service jederzeit wieder abbestellen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!